Dr. Stefan Matysiak, Göttingen
Fachjournalist Forst/Holzwirtschaft
Dozent für Journalismus und PR






Bei mir ist Wald in guten Händen.

Kontakt:
Dr. Stefan Matysiak
Windausweg 20
37073 Göttingen
0551/9899805

mat[at]matymedia.de

 
  Forstliche Presse- und Öffentlich-
      keitsarbeit
Die deutsche Forstwirtschaft braucht Vertrauen und Sympathie. Die ökologischen Leistung der Forste müssen der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden, zugleich ist auch ihre wirtschaftliche Bedeutung ein wichtiges Thema der forstlichen PR. Im Seminar erfahren Sie, wie Sie eine gute Öffentlichkeitsarbeit betreiben können. 

Wenn Sie ein Forstamt verantworten, lernen Sie beispielsweise, wie Sie
›› Journalisten für Ihren Forst begeistern;
›› Ihr Forstamt mit Hilfe von Pressemitteilungen in ein gutes
   Licht rücken;
›› forstwirtschaftliche Kennzahlen öffentlichkeitswirksam als
   Erfolgsmeldung verbreiten; 
›› alltägliche Arbeitsereignisse so aufbereiten oder Ereignisse
   schaffen, dass die Presse über Sie berichtet;
›› mit den Waldfunktionen Öffentlichkeitsarbeit betreiben, um
   die Lokalpolitik von der Bedeutung Ihres Forstbetriebs zu 
   überzeugen;
›› u.a.m.

Wenn Sie sich als Nicht-Regierungsorganisation mit dem Umweltschutz befassen, lernen Sie beispielsweise, wie Sie
›› Journalisten für Ihr Anliegen begeistern;
›› die öffentliche Meinung auf Ihre Seite bekommen;
›› das hohe Renomee von Umweltorganisationen für Ihre
   Öffentlichkeitsarbeit nutzbar machen; 
›› Pressemitteilungen so erfolgreich gestalten, dass die Presse
   an Ihnen nicht vorbei kommt;
›› Ereignisse schaffen, die Ihre Anliegen für die Presse
   interessant machen;
›› u.a.m.

Wenn Sie ein holzwirtschaftliches Unternehmen verantworten, lernen Sie beispielsweise, wie Sie 
›› Ihr Unternehmen in die Fachpresse (Holzkurier, Holz-
   Zentralblatt etc.) bringen;
›› Ihr Unternehmen mit Hilfe von Pressemitteilungen in ein
   gutes Licht rücken;
›› die Webseiten Ihres Unternehmens Marketing-gerecht 
   gestalten.
›› u.a.m.

Ihr Kompetenzgewinn: In dem Seminar lernen Sie von einem Fachjournalisten zunächst das Wesen der Presse kennen. Sie lernen, welche Pressetexte die Medien erwarten. Und Sie lernen, wie Sie wirksame und erfolgreiche Texte schreiben. Nachfragen, Preise & Anmeldung hier.e

  Ich organisiere Ihre Öffentlichkeits- 
      arbeit
Sie möchten Ihre Öffentlichkeitsarbeit an einen kompetenten Dienstleister übergeben? Ich plane Ihre Webseite und verfasse die notwendigen Texte. 
Nachfragen & Preise hier

  Ich schreibe für Sie forstjourna-
      listische oder holzwirtschaftliche 
      Texte
Sie benötigen journalistische Texte über Wald & Forst? Als erfahrener Fachjournalist (Referenzen) schreibe ich für Print, Radio und Webseiten. 
Nachfragen & Preise hier

it f
  Referenzen zum Forstjournalismus
      (Auswahl)

  • Ein bäumiges Essen. Die Geschichte der Ernährung kam Jahrhunderte nicht ohne Speiselaubbäume aus. Nach einer Pause finden Bäume heute in die Küche zurück. In: Wald und Holz Nr. 12/08, S. 51-52;
  • Wälder aus dem Genlabor. In: Zeitenschrift Nr. 4/07, S. 6-9;
  • Millionenschäden durch "Exoten". Gebietsfremde Tier- und Pflanzenarten verursachen hohe Kosten - Forstwirtschaft durch Spätblühende Traubenkirsche belastet. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 3/04, S. 10-11;
  • Der Waldschutz greift kaum. In: Wald und Holz Nr. 9/00, S. 47-50;
  • Die Krise macht den Wald sexy. Sichere Geldanlage in flauen Zeiten? In: Forstliche Mitteilungen Nr. 3/04, S. 8-9;
  • Von groß bis klein. Passende Technik für jede Größenklasse. In: Holzkurier Nr. 19/9.5.03, S. 13;
  • Wie die Grossen einkaufen! Technologie der Grossbetriebe auch für mittelständische Sägereien sinnvoll. In: Schweizer Holzzeitung Nr. 21/22.5.03, S. 14-16;
  • Madagaskars Wald gefährdet. In: Österreichische Forstzeitung Nr. 1/99, S. 40-41;
  • Bäume sterben immer schneller. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 1/05, S. 6-9;
  • Genpappeln in China außer Kontrolle. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 1/05, S. 10;
  • Wald: Mehr Nutzen durch Vielfalt. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 2/05, S. 10-11;
  • Wald sichert friedliches Leben. Direkter Einfluss auf das Überleben der Völker. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 6/05, S. 6;
  • Gut durchgemischt. Die Bundeswaldinventur ergibt: Forste entwickeln sich im Südwesten naturnah. In: Staatsanzeiger für Baden-Württemberg Nr. 48/6.12.04, S. 4;
  • Zu wenig totes Holz im Wald. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 12/24, S. 6-7;
  • Der Hürtgenwald - eine Mahnung an die Gräuel des Krieges. Noch heute  Granatsplitter im Holz und Sprengstoff im Boden. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 11/04, S. 14-15; 
  • Illegales Holz vor dem Verbot. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 11/04, S. 10-12;
  • Landschaftspflege mit Urwildpferden. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 8-9/04, S. 34-36;
  • Tierwelt: Fast 48.000 heimische Arten. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 8-9/04, S. 8-9;
  • Klimawandel: brandgefährlich für den Wald. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 7/04, S. 12-14;
  • Sumatras Urwälder: Deutscher Papiergroßhändler hilft mit bei Zerstörung. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 6/04, S. 14;
  • Vom wahren Wert des Waldes. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 5/04, S. 6-8;
  • Bundeswaldgesetz: Neufassung angekündigt. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 5/04, S. 10-11;
  • Bundesanstalt erwartet Massenvermehrung von Schadinsekten. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 5/04, S. 12;
  • Agrarbericht 2004: Forstbeschäftigte erwirtschaften höheren Gewinn. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 3/04, S. 29;
  • Waldzustand auch 2004 kritisch. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 1/04, S. 30-31;
  • Kahlschlag - verderblich auch für Fische. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 7/03, S. 8;
  • Waldzerstörung. Ein Ende auch für Affen. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 8/99, S. 222-225;
  • Naturland-Zertifizierung belebt das Holzgeschäft. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 6/98, S. 160
  • Kiefernwälder auf La Palma/Kanarische Inseln. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 11/97, S. 338-340;
  • Slowenisches Urwalderbe wird Biosphärenreservat. In: Österreichische Forstzeitung Nr. 8/97, S. 43-45 (zus. mit F. Halter);
  • Der illyrische Buchenurwald. Kern eines neuen Biosphärenreservates. In: Wald und Holz Nr. 6/97, S. 8-10 (zus. mit F. Halter);
  • Forstwirtschaft in Litauen. In: AFZ/Der Wald Nr. 19/96, S. 1072-1074 (zus. mit R. Neumann);
  • Pro Silva will den Nachhaltigkeitsbegriff ausgedehnt sehen. Zweiter Europa-Kongreß der ‚nachhaltigen‘ Förster. In: BDF aktuell Nr. 8/97, S. 12-13 (zus. mit F. Halter, R. Neumann);
  • Erstes internationales Forstworkcamp in Deutschland. In: AFZ/Der Wald Nr. 20/95, S. 1116-1117;
  • Kiefernwälder und Drachenbäume. In: Wald und Holz Nr. 12/97, S. 39-42;
  • Internationaler Blick auf deutsche Forstwirtschaft. Forststudierende aus acht Nationen in niedersächsischen Wäldern. In: Waldinformation 5/95, S. 13-14;
  • Zertifizierung. Eine mögliche Alternative? In: Land & Forst Nr. 21/98, S. 36;
  • Kleine Späne in großem Werk. Glunz mit neuer Produktionsstätte für Holzwerkstoffe. In: schnittPunkte Nr. 1/02, S. 14-17;
  • Wie die Großen einkaufen. Die Technologie der Großbetriebe kann auch für mittelständische Sägereien sinnvoll sein. In: schnittPunkte Nr. 1/03, S. 10-13.
Fachveröffentlichung Forst-PR:

Stefan Matysiak: Forstliche Pressearbeit schafft Vertrauen und Sympathie. In: Forstliche Mitteilungen Nr. 4/04, S. 6-8.